ECHT NATÜRLICH!

Gulasch

MIT 100% NATÜRLICHEN ZUTATEN
… SONST NICHTS

Lorem ibsum
AUCH FÜR VEGETARISCHE UND VEGANE GERICHTE GEEIGNET

Sehen, was drin ist

In der neuen Echt Natürlich! Würzbasis von KNORR werden ausschließlich 100% natürliche Zutaten verwendet. Das heißt, nur Zutaten, die Du aus Deiner Küche kennst und selbst beim Kochen verwendest.

Mit KNORR Echt Natürlich! weißt Du, was drin ist und kannst mit gutem Gefühl Dein Essen genießen.

Die Würzbasis ist auch für vegetarische und vegane Gerichte geeignet.

Zwiebeln

Zwiebeln kommen getrocknet und zu Pulver verarbeitet in unsere Würzbasis. Durch das schonende Trocknungsverfahren behalten sie dabei ihren vollen Geschmack.

Weizenmehl

Für die richtige Konsistenz der Sauce wird unserer Würzbasis ein wenig Weizenmehl beigemischt.

Tomaten

In unsere Basis kommen nur sonnengereifte Tomaten, die schonend getrocknet zu Pulver und Stückchen verarbeitet wurden. Beim Kochen entfalten sie wieder ihren vollen Geschmack.

Paprika

Feurig roter Paprika wird schonend getrocknet und zu Pulver verarbeitet. Er verleiht der Sauce die schöne rote Farbe und entfaltet beim Kochen wieder seinen vollen Geschmack.

Kartoffelstärke

Damit die Sauce schön cremig wird, geben wir ein wenig Kartoffelstärke als feines Pulver zu unserer Basis hinzu.

Meersalz

Salz bleibt Salz. Eine Prise feiner Körner landet dabei in unserer Würzbasis.

Zucker

Zucker bleibt Zucker. Eine Prise feiner Körner landet dabei in unserer Würzbasis.

Maiskeimöl

Ein paar Tropfen Öl runden unsere köstliche Basis ab.

Knoblauch

Der Knoblauch wird schonend getrocknet und als Pulver unserer Basis beigemischt. Beim Kochen entfaltet er wieder seinen vollen Geschmack.

Thymian

Ein weiterer Klassiker der mediterranen Gewürze wird fein gehackt und schonend getrocknet. Beim Kochen entfaltet er wieder seinen vollen Geschmack.

Rosmarin

Häufig als Zutat unterschätzt sorgt getrockneter und fein gehackter Rosmarin für geschmackliche Vielfalt.

Lorbeerblätter

Lorbeer lässt sich wunderbar trocknen und kommt fein gemahlen in unsere Würzbasis. Beim Kochen entfaltet er wieder seinen vollen Geschmack.

Roter Gemüsepaprika

Roter Gemüsepaprika wird schonend gewaschen, entkernt und in feine Stückchen geschnitten. Beim Kochen wird er wieder wie frisch und entfaltet sein volles Aroma.

Kümmel

Getrocknet und fein gemahlen verleiht Kümmel dem Gericht einen intensiv würzigen Geschmack.

Cayennepfeffer

Feine Cayenne Chilis werden getrocknet, gemahlen und sorgen in unserer Würzbasis für eine sanfte Schärfe.

Pfeffer

Der König der Gewürze darf bei keinem Gericht fehlen. Fein gemahlen wird unserer Basis eine Portion Pfeffer beigefügt.

Zitronensaftpulver

Zitronensaftkonzentrat, Rohrzucker und Salz wird gut miteinander vermischt und vakuumgetrocknet.

Muskatnuss

In Wahrheit keine Nuss, sondern eine Beere, wird die Muskatnuss getrocknet und gemahlen als Gewürz verwendet. Eine Prise davon landet in unserer Basis.

Piment

Auch als Nelkenpfeffer bezeichnet wird das aus der Pflanze gewonnene Gewürz getrocknet und gemahlen unserer Würzbasis beigefügt.

Speisesalz

Eine Prise feiner Salzkörner landet in unserer Würzmischung.

Diese Zutaten plus frisches Fleisch sind alles was Du brauchst, um ein köstliches Gulasch selbst zu kochen. Probiere es aus!

Rund um's Gulasch

Tipp 1: Auch für vegetarische und vegane Gerichte geeignet

Sei kreativ und bereite Dein Lieblingsgericht vegetarisch oder vegan zu! Ob raffiniert mit Tofu oder frischen Gemüsesorten der Saison: Unsere Echt Natürlich! Würzbasis passt sich Deinem Geschmack an.

Tipp 2: SO WIRD GULASCHFLEISCH SCHÖN WEICH

Zum einen sollte das Fleisch erst kurz nach dem Anbraten nach und nach gewürzt werden, da Salz und Pfeffer dem Fleisch Feuchtigkeit entziehen und es sonst trocken wird. Außerdem kann das rohe Fleisch vorher über Nacht in Cognac oder Calvados eingelegt werden und wird dadurch butterweich. Beim Anbraten sollte kein Olivenöl verwendet werden, sondern lieber Sonnenblumen- oder Keimöl.

Tipp 3: DAS RICHTIGE GULASCHFLEISCH

Für Gulasch kann sowohl Schweine- als auch Rindergulasch verwendet werden. Für Rindergulasch eignet sich gut abgehangenes Fleisch aus der Schulter am besten.

Tipp 4: GULASCHFLEISCH ANBRATEN VS. SCHMOREN

Wer Röstaromen liebt, brät die Fleischwürfel portionsweise an. Alle, die nicht so viel Zeit haben oder eine größere Menge zubereiten möchten, schmoren das Fleisch ohne Anbraten.

Tipp 5: ZU SCHARFES GULASCH RETTEN

Wenn das Gulasch zu scharf geworden ist, kann etwas Schlagobers hinzugegeben werden. Schärfe ist fettlöslich und wird durch das rahmige Obers im Geschmack abgeschwächt. Außerdem können ein bis zwei rohe und geschälte Kartoffeln hinzugegeben werden, die zu viel Salz und Schärfe aus der Sauce herausziehen.

Tipp 6: DIE RICHTIGE BEILAGE ZU GULASCH

Die perfekten Beilagen zu Gulasch sind Brot, Kartoffeln, Bandnudeln, Spätzle oder Knödel.