ECHT NATÜRLICH!

PASTA ASCIUTTA

MIT 100% NATÜRLICHEN ZUTATEN
… SONST NICHTS

Lorem ibsum
AUCH FÜR VEGETARISCHE UND VEGANE GERICHTE GEEIGNET

Sehen, was drin ist

In der neuen Echt Natürlich! Würzbasis von KNORR werden ausschließlich 100% natürliche Zutaten verwendet. Das heißt, nur Zutaten, die Du aus Deiner Küche kennst und selbst beim Kochen verwendest.

Mit KNORR Echt Natürlich! weißt Du, was drin ist und kannst mit gutem Gefühl Dein Essen genießen.

Die Würzbasis ist auch für vegetarische und vegane Gerichte geeignet.

Tomaten

In unsere Basis kommen nur sonnengereifte Tomaten, die schonend getrocknet zu Pulver und Stückchen verarbeitet wurden. Beim Kochen entfalten sie wieder ihren vollen Geschmack.

Zwiebeln

Zwiebeln kommen getrocknet und zu Pulver verarbeitet in unsere Würzbasis. Durch das schonende Trocknungsverfahren behalten sie dabei ihren vollen Geschmack.

Zucker

Zucker bleibt Zucker. Eine Prise feiner Körner landet dabei in unserer Würzbasis.

Meersalz

Salz bleibt Salz. Eine Prise feiner Körner landet dabei in unserer Würzbasis.

Karotten

Knackige Karotten werden schonend getrocknet und zu feinen Stückchen verarbeitet. Beim Kochen entfalten sie wieder ihren vollen Geschmack.

Kartoffelstärke

Damit die Sauce schön cremig wird, geben wir ein wenig Kartoffelstärke als feines Pulver zu unserer Basis hinzu.

Knoblauch

Der Knoblauch wird schonend getrocknet und als Pulver unserer Basis beigemischt. Beim Kochen entfaltet er wieder seinen vollen Geschmack.

Olivenöl

Ein paar Tropfen Öl runden unsere köstliche Basis ab.

Oregano

Der italienische Kräuterklassiker darf bei keiner Würzmischung fehlen: Fein gehackt und getrocknet sorgt er für aromatischen Geschmack.

Rosmarin

Häufig als Zutat unterschätzt sorgt getrockneter und fein gehackter Rosmarin für geschmackliche Vielfalt.

Thymian

Ein weiterer Klassiker der mediterranen Gewürze wird fein gehackt und schonend getrocknet. Beim Kochen entfaltet er wieder seinen vollen Geschmack.

Paprika

Feurig roter Paprika wird schonend getrocknet und zu Pulver verarbeitet. Er verleiht der Sauce die schöne rote Farbe und entfaltet beim Kochen wieder seinen vollen Geschmack.

Pfeffer

Der König der Gewürze darf bei keinem Gericht fehlen. Fein gemahlen wird unserer Basis eine Portion Pfeffer beigefügt.

Diese Zutaten plus frisches Faschiertes sind alles was Du brauchst, um eine köstliche Pasta Asciutta selbst zu kochen. Probiere es aus!

Rund um Pasta Asciutta

Tipp 1:Auch für vegetarische und vegane Gerichte geeignet

Sei kreativ und bereite Dein Lieblingsgericht vegetarisch oder vegan zu! Ob raffiniert mit Tofu oder frischen Gemüsesorten der Saison: Unsere Echt Natürlich! Würzbasis passt sich Deinem Geschmack an.

Tipp 2: KEIN ÖL INS KOCHWASSER

Auf das Öl kannst Du getrost verzichten, weil es ohnehin nur an der Wasseroberfläche schwimmt. Wenn Du vermeiden willst, dass die Nudeln nach dem Kochen aneinanderkleben, hebe einen kleinen Teil des Kochwassers auf und gib es vor dem Anrichten über die Pasta.

Tipp 3: NUDELN NACH DEM KOCHEN ABSCHRECKEN

Nein, Nudeln müssen nach dem Kochen nicht extra abgeschreckt werden. Gieße die Nudeln, wenn sie „al dente“ sind, einfach ab. So bleibt später die Sauce auch besser haften.

Tipp 4: DER PERFEKTE TOPF FÜR PASTA ASCIUTTA SAUCE

Das Geheimnis der perfekten Pasta Asciutta liegt in der langen Schmorzeit der Sauce. Daher eignet sich für die Zubereitung besonders gut ein hoher, nicht zu weiter Topf mit einem hochwertigen Sandwichboden. In diesem Topf lassen sich Faschiertes und Gemüse gut anbraten und es spritzt nur wenig. Beim späteren Köcheln auf kleiner Flamme verteilt sich die Hitze gleichmäßig. Außerdem verdampft die Flüssigkeit wegen der kleineren Oberfläche nur langsam und nichts brennt an.